„Probieren, speisen und entspannen“, ist stets die Devise unseres Anwesens gewesen.

Das Anwesen SCHERB Bernard besteht aus drei untereinander getrennten, aber sich ergänzenden Unternehmen.
Sie finden hier zum einen unsere Kellerei mit dem Weinkeller für Weinproben, zum anderen ein Hotel (Le Relais du Vignoble), welches der Familie Roth gehört und von ihr geleitet wird, sowie ein Restaurant (Le Belle Vue), dessen Geschäftsführung von Fabienne BOESCHERT und ihrem Team übernommen wurde.

Wir sind Winzer seit 4 Generationen, aber das Weingut hat erst in den letzten dreißig Jahren an Volumen zugenommen…

Ein wenig Geschichte, um Ihnen unsere Entwicklung im Laufe der Zeit besser verständlich zu machen und zu beschreiben ….

entre

Mr SCHERB Bernard

Bernard SCHERB (vor kurzer Zeit verstorben im Alter von 91 Jahren) erhält zwei Hektar Rebfläche, die sein Vater, Georges SCHERB, kultivierte.

1950

Übernahme des Restaurants

Bernard SCHERB, dessen Frau die Tochter der Restaurantbesitzer "Belle Vue" war, übernahm das Restaurant als Nachlass seiner Schwiegereltern. Er und seine Frau arbeiten zusammen und hatten gemeinsam 7 Kinder ...!

1954

Übernahme des Restaurants durch den Sohn, Bernard SCHERB jr.

Im Jahr 1971 übernahm Bernard SCHERB jr. als ältester der 7 Geschwister, das Restaurant seiner Eltern. Er führt es brillant bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2008.

1971

Pierre und Marcel SCHERB

Zwei der SCHERB Söhne, Pierre und Marcel, übernehmen die zwei Hektar Rebfläche von ihrem Vater. Sie kaufen gemeinsam Rebfläche hinzu, pflanzen junge Rebstöcke an und erreichen somit, die Rebfläche von 2 auf mehr als 6 Hektar auszubauen.

1973

Bau der Kellerei

Pierre und Marcel SCHERB lassen die Kellerei erbauen, die Sie heute am Rande des Weinbergs in der Nähe des Restaurants kennen.

1979

Bau des Hotels

Bernard SCHERB beschliesst, ein Hotel zu bauen, welches zwischen dem Restaurant und der Kellerei liegt und von seinen Söhnen geleitet wird. Die Devise "Probieren, speisen und entspannen“ war somit ins Leben gerufen! Das Hotel wird, nach 3 Jahren Bauzeit, im Jahr 1985 eröffnet.

1982

Gründung einer SCEA

Im Jahr 1992 bekam das Weingut offiziell die Rechtsstellung einer SCEA (jur. Firmenform eines landwirtschaftl. Betriebes).

1992

Nachfolge

Im Jahr 2010 übernimmt Georges SCHERB die Nachfolge seines Vaters Pierre und kauft seinem Onkel Marcel die Firmenteile ab. Er trägt nun allein die Verantwortung eines expandierenden Unternehmens. Das Weingut umfasst heute eine Fläche von 10 Hektar und ist ständig dabei, weiter ausgebaut zu werden...!

2010

Übernahme von Parzellen

Die Fläche des Weingutes wächst stetig! Wir haben heute fast 14 Hektar!

2013

Unsere neue Webseite wird ins Leben gerufen

Sie ermöglicht es uns mit Ihnen die wichtigen Ereignisse zu teilen und Sie über gute Angebote und Ereignisse zu informieren. Sie müssen wissen, dass wir heute ein Winzerunternehmen sind mit einem Inhaber, dessen Berufung nicht mehr zu beweisen ist. Des Weiteren arbeiten bei uns 3 Angestellte in Vollzeit, 1 Angestellter in Teilzeit sowie 3 Auszubildende. Unser Betrieb, der schon heute mehr als 15 Hektar umfasst, wird weiterhin wachsen ohne stehen zu bleiben!

2016